Suche Katalog

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen

 

der Saale-Apotheke Schwarzenbach/Saale

 

 

§ 1 Geltungsbereich

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Saale-Apotheke haben ausschließliche Gültigkeit für alle Geschäftsvorfälle mit der Apotheke. Es gilt die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung geltende Fassung.

Andere, abweichende Einkaufsbedingungen, z. B. des Käufers oder mündliche Absprachen sind ungültig, es sei denn, sie werden von der Saale-Apotheke schriftlich bestätigt.

 

Die Geschäftsbeziehungen unterliegen ausschließlich deutschem Recht.

 

Das Angebot des Online-Shops richtet sowohl an Endverbraucher als auch an Unternehmer.

 

 

§ 2 Vertragsvereinbarung

 

Die Angebote im Online-Shop sind unverbindlich. Sie dienen einzig dem Zweck, den Kunden aufzufordern, ein Kaufangebot abzugeben.

 

Die Bestellungen der Kunden sind ein solches Angebot und werden durch die Saale-Apotheke per E-Mail bestätigt. Mit dieser Bestätigung kommt der Kaufvertrag zustande. Gleiches erfolgt durch ausdrückliche Annahmeerklärung oder Übergabe der bestellten Waren.

 

Jeder Käufer, der Verbraucher ist, besitzt die Berechtigung nach Maßgabe der besonderen Widerrufs- und Rückgabebelehrung, den Vertrag zu widerrufen und die Ware zurückzusenden.

 

Als Kaufpreis gilt vereinbart der jeweilige Preis zum Zeitpunkt der Bestellung.

 

 

§ 3 Lieferung

 

Im Hinblick auf die Lieferung der bestellten Waren hat der Kunde die Wahl unter folgenden alternativen Liefermöglichkeiten:

 

  1. Der Käufer kann die bestellten Waren in der Apotheke abholen.
  2. Auf Wunsch des Käufers erfolgt die Zustellung der bestellten Waren per Boten, soweit sich die Zustelladresse in folgenden Postleitzahlbezirken befindet: 95126, 95158, 95111, 95176, 95191, 95145, 95237.
  3. Der Kunde kann im Rahmen der Bestellung vereinbaren, dass die bestellten Waren in der 24-h-Abholbox, die am Anwesen der Apotheke Schwarzenbach/Saale, Kirchenlamitzer Straße 1 installiert ist, durch ihn abgeholt werden.

 

Soweit die Abholung in der Apotheke oder der Abholbox erfolgt, fallen weitere Kosten nicht an. Soweit die Überbringung der bestellten Waren per Boten erfolgt, ist hierfür eine Lieferpauschale zu entrichten, deren Höhe sich aus der im Online-Shop angelegten Preisliste ergibt.

 

Versand oder Bereitstellung erfolgen innerhalb von 2 Werktagen nach Bestätigung der Bestellung.

Ist eine Erledigung innerhalb der genannten Frist nicht möglich, wird der Käufer hiervon unverzüglich benachrichtigt.

Ereignisse höherer Gewalt, Maßnahmen im Rahmen von Arbeitskämpfen oder sonstige, unvorhergesehene Umstände einschließlich der Nichtbelieferung durch den Vorlieferanten, berechtigten den Verkäufer oben genannte Lieferfristen um die Dauer der Behinderung angemessen zu verlängern.

Ist eine Lieferung auch innerhalb der verlängerten Frist nicht möglich, so kann der Kunde eine angemessene Nachfrist bestimmen, nach deren Ablauf er vom Vertrag zurücktreten kann. Hierbei ist ein Anspruch auf Schadensersatz ausgeschlossen, es denn, die Nichtlieferung ist durch den Verkäufer verursacht.

 

Der Verkäufer ist zum Rücktritt berechtigt, sofern die Ware auf absehbare Zeit durch den Lieferanten nicht verfügbar ist. Geleistete Zahlungen sind im Falle des Rücktritts unverzüglich zu erstatten.

 

 

§ 4 Zahlungsbedingungen

Der Kaufpreis wird mit Vertragsschluss fällig und ist unverzüglich, je nach gewählter Lieferart wie folgt zu entrichten:

 

  1. Im Falle der Abholung im Geschäftslokal der Apotheke durch Zahlung dort vor Ort.
  2. Bei Abholung der Ware nach Bereitstellung in der 24-h-Box durch Vorkassezahlungen, direkt in der Apotheke, durch Überweisung oder per pay-pal.
  3. Bei Zustellung per Boten durch Leistung von Vorkasse, ggf. Zahlung über pay-pal.

 

Die vorstehend genannten Fristen zur Lieferung werden bei Abholung in der Abholbox und Zustellung per Boten erst mit erfolgter Zahlung in Gang gesetzt.

 

 

§ 5 Eigentumsvorbehalt

 

Die gelieferten Medikamente bleiben bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises im Eigentum der Saale-Apotheke. Der Käufer ist nicht berechtigt, noch unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware zu veräußern.

 

 

§ 6 Aufrechnung

 

Die Aufrechnung gegen Kaufpreisansprüche der Apotheke ist nur dann zulässig, wenn die zur Aufrechnung gestellten Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder durch die Apotheke ausdrücklich schriftlich anerkannt sind.

 

 

§ 7 Gewährleistung

 

Die Gewährleistung folgt den gesetzlichen Bestimmungen.

 

Die Saale-Apotheke haftet für einen von ihr zu vertretenden Schaden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und Arglist. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hierbei unberührt. Bei leicht fahrlässiger Verletzung der wesentlichen Vertragspflichten bleibt die Haftung beschränkt auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Jegliche, weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

 

 

§ 8 Gerichtsstand

Im Falle der gerichtlichen Auseinandersetzung vereinbaren die Parteien für den Fall, dass es sich um Vollkaufleute handelt und für den Fall, dass Personen beteiligt sind, die im Bereich des deutschen Grundgesetzes keinen allgemeinen Gerichtsstand haben, Hof/Saale.

 

§ 9 Online-Streitbeilegung

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Unsere E-Mail-Adresse lautet: info@saale-apo.de

 

Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil. Das Gesetz über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen fordert aber, dass wir Sie trotzdem auf eine für Sie zuständige Verbraucherschlichtungsstelle hinweisen:

 

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V.
Straßburger Str. 8
77694 Kehl

Internet: www.verbraucher-schlichter.de


§ 10 Salvatorische Klausel

 

Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für eine Änderung des Schriftformerfordernisses.

 

Die Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen berührt die Wirksamkeit der weiteren Bestimmungen nicht.